Unsere Führungen …

… durch Seligenstadt offerieren wir Ihnen mit ganz unterschiedlichen Schwerpunkten. Neben den traditionellen Rundgängen bieten wir vielfältige Themen- und Erlebnisführungen an. Alle 19 Führungen können Sie individuell zu Ihrem Wunschtermin buchen.
Zudem werden immer auch offene Führungen zu festen Terminen angeboten, siehe oben: „Führungstermine“.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, so nehmen Sie bitte hier Kontakt mit uns auf. 
Ob zu Geburtstagsfeier, Betriebsausflug, Familientreffen oder aus purem Interesse – 
                      Wir machen die passende Führung für Sie! 

Entdecken Sie mit uns beim Gang durch die verwinkelten Gassen der Altstadt die historischen Plätze und Stätten von Seligenstadt . . . 

Lassen Sie sich bei einem ausgiebigen Streifzug das idyllische Seligenstadt nahe bringen:
Hören Sie über die Historie der Fachwerkhäuser und die Bedeutung 
ihrer Fassa
denfiguren. Wir führen Sie ins beschauliche
“Klaa-Frankreich“, um danach ent
lang . . .

Für Schulklassen richten wir – in Absprache mit ihren Lehrern – Stadtrundgänge aus, die an die verschiedenen Jahrgangsstufen angepasst sind.

Den Kindern erschließt sich bei dieser Stadt-Erkundung spielerisch die Geschichte und Gegenwart Seligenstadts.

Das alte Seligenstadt war reich an Gaststätten mit Tradition und Charakter. – Kaiser, Könige und Fürsten, weltliche und geistliche Herrschaften, Handelsreisende, Kaufleute und Wandergesellen wussten schon seit dem Mittelalter Wein und Bier – verbunden 
mit der Gastlichkeit – zu schätzen.

Was geschah in früheren Zeiten, wenn es Nacht wurde und eigentlich nur einer unterwegs sein sollte?

Im Winterhalbjahr – von Oktober bis April – steht diese Führung auf dem Programm. Die Teilnehmer gehen zunächst mit dem Nachtwächter ‚Thomas‘ oder der Wirtsfrau ‚Liesgen‘ auf schaurig-vergnügliche  Erkun-dungstour durch die verwinkelten Gassen der Stadt beim Schein der Laternen

Da der Geheimgang vom Kloster zur Wasserburg bis heute leider un-entdeckt ist, folgen wir dem alten Leinreiterpfad, vorbei an der Noth-Gottes-Kapelle und dem Friedhof.
Wieso steht dort eigentlich eine Schwedensäule?

Weitere Themen- und Erlebnis-Führungen

Einhard, Eginhard, Beseleel, Biograf und Schreiber von Karl dem Großen – all das sind verschiedene Namen für einen großen Mann unserer Geschichte.

Die Stadtführer-Gilde lädt Einheimische, Eingeplackte – alle Freunde Seligenstadts – herzlich ein zu einem ungewöhnlichen Stadtrundgang.

Wie und wann ist das Geleitswesen – die Schutzgarantie für Kaufmannszüge – entstanden?

Ehemalige Klosterkirche, kath. Pfarrkirche, Basilika minor, Wallfahrtskirche, Grablege von Einhard und Emma, Reliquienort der Hl. Marcellinus und Petrus, einzige karolingische Kirche nördlich der Alpen, die immer noch als Pfarrkirche genutzt wird…

Es wird die seltene Gelegenheit geboten, an einer Führung teilzunehmen, die den Besuch von
Klostermuseum und Stadt 
miteinander verbindet.

Anlässlich der Walpurgisnacht lädt die Stadtführer-Gilde Seligenstadt zur abendlichen Führung ein. Es werden Mythen und Bräuche rund um diese mittelalteriche Hexennacht beleuchtet. 

Der Name für unseren heutigen elften Monat November leitet sich vom lateinischen Wort Novem ab, was übersetzt „neun“ bedeutet.

Bei diesem Rundgang geht es um Geschichte und Geschichten zwischen Konflikt und Aus-
gleich über nahezu acht Jahrhunderte hinweg. 

Unter dem Schutz der Maske öffentlich die Meinung sagen… 
Was eine Elfer-Messe ist, warum fast die ganze Welt Fasching feiert und woher die Tradition der Büttenreden stammt …

Bei diesem exklusiven Rundgang geht es um das Alltagsleben der Bürger und Mönche in vergan-
genen Zeiten. Hierfür bietet die Stadtführer-Gilde Seligenstadt eine kombinierte Führung durch die Stadt und ihr ehemaliges Benediktinerkloster an.

Der April ist ein ganz besonderer Monat. Zuerst wird man in den April „geschickt“, das Wetter ist meist unbeständig – macht, was es will – und doch lässt sich das Frühlingserwachen nicht mehr aufhalten.