Die Walpurgisnacht –
Nacht der Hexen
und Dämonen

Führungen am
29. und 30. April

 Anlässlich der Walpurgisnacht lädt die Stadtführer-Gilde Seligenstadt zur abendlichen Führung ein. Es werden Mythen und Bräuche rund um diese mittelalterliche Hexennacht beleuchtet. 
Der Sage nach soll die Walpurgisnacht nach der heiligen Walpurga benannt sein. In der Nacht zum ersten Mai tanzten Hexen und Druden auf den Harzbergen und trieben dort ihr Unwesen, um den Einzug des Frühlings zu verhindern. Wieso Salz auf die Türschwelle gestreut wurde, welche Rolle Kräuter spielten, warum Reisigbesen mit den Borsten nach oben gestellt wurden und welche Bedeutung der Gundelrebenkranz hatte, erfahren die Teilnehmer dieser Führung.
Zum Abschluss gibt es einen hexenabwehrenden Umtrunk im Hexenstübchen des Fastnachtsmuseums Seligenstadt.

Termin:  jew. 18 Uhr, am 29. + 30. April 2022 
Treff:      Steinheimer Torturm
Dauer:    1,5 Stunden
Preis:      10 € p.P. (inkl. Umtrunk)
Anmeldung bei Martina Weih,
Tel. 0171 – 2934437 bzw. 06182 3818

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Wir freuen uns von Ihnen zu hören

Datenschutzerklärung

12 + 13 =