Es begann um das Jahr 830

als der Adlige Einhard, ehemaliger Berater Karls des Großen, an der Stelle des Ortes Ober-Mühlheim eine Kirche für das von ihm gegründete Kleriker-stift – das spätere Kloster – erbaute. Um dieses Anwesen wuchs eine Sied-lung, deren Stadtrechte im Jahr 1175 das erste Mal für den Ort ‚Seligenstadt‘ Erwähnung finden. In dieser Zeit gehörte die Benediktiner-Abtei lange schon zum Erzbistum Mainz. So sollte es fast 1000 Jahre bleiben, bis das Kloster im Zuge der Säkularisation am 1. April 1803 für immer geschlossen und ge-meinsam mit der Stadt – unter die Hoheit des Herzogtums Hessen-Darmstadt gestellt wurde.

Heute zeigt sich Seligenstadt als Schmuckstück von besonderem Reiz

Fränkische Fachwerkhäuser mit ihrer reichen Ornamentik umgeben den Marktplatz. Mittelalterliches Flair lassen die verwinkelten Gassen der Altstadt verspüren auf dem Weg hin zur Einhard-Basilika: In der größten karolingischen Kirche nördlich der Alpen werden die Reliquien zweier bedeutender Heiliger aufbewahrt. Dann die komplett restaurierte ehemalige Benediktiner-Abtei mit dem einmalig schönen Konventgarten. Hier wird dem Besucher ein nahezu vollständiges Ensemble barocker Klosterarchitektur dargeboten – ein unvergessliches Erlebnis !

Damit Sie dies alles eingehend kennen lernen können …

… bietet Ihnen die Stadtführer-Gilde Seligenstadt (SGS) eine Reihe interessanter Stadtführungen an. Die Mitglieder unseres Teams verbindet eine langjährige Erfahrung als Stadtführer in Seligenstadt und vor allem die Liebe zu dieser Stadt. Wir gehören der ’Gästeführung Odenwald e.V.’ an und dem ’Bundesverband der Gästeführer in Deutschland’. Dies bedeutet eine permanente Weiterentwicklung in unserer Tätigkeit. –
Eine Führung richten wir gern nach Ihren individuellen Wünschen aus. Ebenso sind wir bei sonstigen touristischen Fragen behilflich, um Ihnen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten.

Herzlichst, 

Ihre  S G S

Unsere Führungen – Flyer zum herunterladen und ausdrucken

Laden Sie hier den Flyer mit unserem Gesamtangebot an Führungen herunter.